Andacht Februar 2020

Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht der Menschen Knechte. (1. Korinther 7,23)

Wem gehöre ich? Paulus erinnert daran, was allen an Jesus Christus gläubigen Menschen gilt: „Ihr seid teuer erkauft“! Diese Aussage spart nicht an Eindeutigkeit, denn „erkauft“ bedeutet, ich gehöre nicht mir selbst. Vor vierzig Jahren sagte ich ein „Ja“ zu Jesus und wurde getauft, aber mittendrin lebte ich einige Jahre meines Lebens so, als gehörte ich ihm nicht. Es war mir nicht mehr bewusst, was Paulus in 1. Korinther 6, 19 so formuliert hat: „… wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr euch nicht selbst gehört?“ Denn wäre es mir bewusst gewesen, dann hätte ich darum gerungen, mich nicht dem hinzugeben, was dem Herrn missfällt.

Weiterlesen: Andacht Februar 2020

Besondere Gottesdienste im März

Herzliche Einladung ... am 8. März, 10 Uhr Familiengottesdienst mit den Royal Rangers

am 29.März, 10 Uhr Gottesdienst von der Jugend gestaltet

Frauenfrühstück im GZ

Herzliche Einladung

 

zum Frauenfrühstück am 21.03.2020

 

von 9:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr

 

mit Referentin Ellen Widmer zum Thema:

 

„Die Macht der Worte“

 

Telefonische Anmeldung erbitten wir bis Donnerstag 19.03.2020, bei Stefanie N. Tel.: 07032 / 82 545 od. Renate T., Tel.: 07031 / 49 43 593

 

   Ellen Widmer, Jahrgang 74, verheiratet, ist Pastorin in der Ev.-methodistischen Kirche Schönaich/Waldenbuch. Seit Herbst 2011 lebt und arbeitet sie hier in der Region.Vor ihrem beruflichen Werdegang in der Kirche arbeitete sie als Erzieherin in einem Kindergarten. Wenn sie nicht in der Gemeinde unterwegs ist geht sie gerne in die Natur, liest, spielt Akkordeon und liebt alles, was mit Schweden zu tun hat.

 

Worte haben Macht. Sie manipulieren oder beeinflussen uns negativ oder positiv.

 

Weiterlesen: Frauenfrühstück im GZ

Rückblick Gemeindebibelschule: „Apologetik – mit Köpfchen den Glauben nachvollziehbar machen“

An drei Abenden trafen sich jeweils etwa 15 Personen, um an einer besonderen Staffel der Bibelschule teilzunehmen. Das Thema war dieses Mal Apologetik. Das bedeutet: Die Verteidigung des christlichen Glaubens mit vernünftigen Gründen. Das Denken über viele Glaubensthemen wurde herausgefordert. Logisch hergeleitete Beweise und Denkweisen führen oftmals zu neuen Erkenntnissen bei Nichtgläubigen. Auch bei Gläubigen können sie neue Sichtweisen hervorrufen.

Weiterlesen: Rückblick Gemeindebibelschule: „Apologetik – mit Köpfchen den Glauben nachvollziehbar machen“

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen