Einführungsgottesdienst Pastor Maik Berghaus

Mit dem Lied „Lobet den Herren, den mächtigen König der Ehren“ hat am 11.10.2020 der Einführungsgottesdienst von unserem neuen Pastor Maik Berghaus begonnen. Gemeindeleiterin R. Bartnick leitete den Gottesdienst und begrüßte zu Beginn die Gemeinde und alle Ehrengäste. Nacheinander kamen diese Gäste ans Rednerpult, um Grußworte und Geschenke an Maik Berghaus zu überbringen. Zu Gast waren:

  • Dr. Bernd Vöhringer, Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen
  • R. Girlich-Bubeck, Vertreterin des Bundes und des Landesverbandes BW der Ev.-Freik. Gemeinden
  • N. Brüderl, Vertreter des ACK Sindelfingen und der katholischen Kirchen
  • Pfr. Dr. Schnabel, Vertreter der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde
  • Pastor Leinbaum, EFG Einbeck

2020 11 Berghaus Einfuehrungsgodi

OB Vöhringer überreichte Maik Berghaus ein Apfelbäumchen und seine Frau bekam einen Blumenstrauß. Ein Buch über Psalter hat er von Herrn Brüderl bekommen. Pfr. Dr. Schnabel überreichte ihm ein Sammelsurium an Tees und Gewürzen gegen evtuelle Stimmungsschwankungen  - belebend oder beruhigend. Frau Girlich-Bubeck brachte Teetassen mit der Aufschrift: Ich gehöre zu Gottes Bodenpersonal und ein schwäbisch-hochdeutsch Quiz. Mit einem selbst gezogenen Olivenpflänzchen machte Pastor Leinbaum Maik Berghaus eine Freude. Zwischendurch erfreute uns Sam mit einem Solo-Panflötenstück.

Es war schön zu erleben, dass alle Redner sehr gerne gekommen waren und sich von Herzen mitfreuten. Den Grußworten und guten Wünschen folgte eine Lobpreiszeit unter Leitung von Ute und ihrem Team, welches uns durch den gesamten Gottesdienst gesanglich und instrumental begleitet hat.

2020 11 Berghaus Einfuehrungsgodi 02Anschließend hielt Pastor Leinbaum die Predigt zum Thema: Gottes Verwalter (1.Kor. 4, 1-2). In seiner Predigt betonte er das Kreuz als Geheimnis des Glaubens, das Jesus alles gekostet hat und das wir als Botschafter Christi verkünden.

Nach der Predigt wurde Maik Berghaus mit seinem Wunschlied überrascht: „Lasst die Herzen immer fröhlich und mit Dank erfüllet sein, denn der Vater in dem Himmel nennt uns seine Kinderlein. Immer fröhlich …“ Ein frohes Herz, das in dankbarer Beziehung zum Vater im Himmel lebt, das ist unserem Pastor wichtig.

Es war ein schöner Übergang zur Einsegnung von Maik Berghaus. Pastor Leinbaum, Elard A. und Renate B. sprachen die Segensgebete über ihm. Nach den Segensgebeten richtete Maik Berghaus persönliche Dankesworte an die versammelte Gemeinde und an alle Gäste.

Im Anschluss an seine Worte wurden auch seine Frau und die beiden Söhne nach vorne gebeten. Nun bekam die gesamte Familie Kapuzenpullis von der Gemeinde mit dem Aufdruck: „SINDELFINGEN ISCH MEI HEIMAT“, verbunden mit einem sehr herzlichen Willkommensapplaus. Einen Gartengrill, der demnächst mit den Teenies eingeweiht werden soll, wartet schon im Garten des Pastorenhauses auf seinen Gebrauch.

Jetzt wurde es Zeit zum Essen fassen: Durch eine gute logistische Vorbereitung – aufgrund des leider erforderlichen Hygienekonzeptes – hat das Mittagessen in allen Räumen der Obergeschosse stattfinden können! Nachdem alle Platz genommen hatten, wurden Maultaschen und Kartoffelsalat inkl. Zwiebelsoße gereicht. Das Küchenteam von Ramona hatte aus 30 kg Kartoffeln leckeren Kartoffelsalat gemacht. 300 Maultaschen aus einem Hofladen in Holzgerlingen wurden ebenfalls gerne angenommen. Gut gestärkt ging es gegen 13 Uhr wieder in den Gottesdienstraum. Den Nachmittag moderierte Karsten H..

Weiter ging es mit Grußworten von Karsten S. von der Kreuzgemeinde Böblingen, Pastor C. von der koreanischen Gemeinde, Pastor Avser von der türkischen Gemeinde sowie Gotthard H. von der Gemeinde in Detmold.

Zwischendurch überraschte uns Sam C. mit einem Musikstück am Flügel von Franz Liszt: „Wasserspiele“. Weiter ging es mit Gruppenbeiträgen von Kindergottesdienst, StartUp, Jugend, Senioren und der Gemeindeleitung. Die Senioren überreichten Brot und Salz sowie ein großes Herz zusammengesetzt aus lauter Ritter Sport Schokoladentäfelchen. Manfred R. machte den „goldenen“ Abschluss und überreichte von der Gemeindeleitung zwei kleine Goldbarren. Einem reich gesegneten Gottesdienst am Vormittag folgte ein bunter, spielerischer und unterhaltsamer Nachmittag. Ich bin ganz erfüllt und mit vielen schönen Erinnerungen nach Hause gegangen! Es war ein wirklich gesegneter, mutmachender Tag!

„ER ist Dein Licht, Seele, vergiss es ja nicht. Lob IHN in Ewigkeit! Amen“

Gerlinde G.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.